Schwere Beine Was ist das und was hilft dagegen?

Venenleiden bringen oft schwere Beine mit sich. Schwere Beine können jedoch auch andere Ursachen vorweisen. Erfahren Sie hier die Ursachen und was Sie dagegen tun können.

Beine so schwer wie Blei

Wenn Beine kribbeln, schmerzen und zudem noch jucken fühlt sich jeder überaus unwohl. Besonders in Momenten in denen Ruhe und Entspannung erforderlich sind, gehören schwere Beine zu den lästigsten Angelegenheiten dieser Welt. Doch nicht immer steckt eine Krankheit dahinter wenn schwere Beine quälen. Ein gesunder Mensch kann bei starker Belastung ebenso schwere Beine bekommen wie ein Mensch, die dem Varikosis an den Beinen zu finden sind.

Die Venenschwäche ist jedoch eines der meisten Krankheiten, die schwere Beine mit sich bringt. Etwa 22 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Venenschwäche. Gefährdet sich vor allem Menschen, die wenig trinken, zu wenig Bewegung haben und übergewichtige Personen.

In der Schwangerschaft treten aufgrund der Hormonveränderung ebenso schwere Beine auf. Wer mit dem Sport wie Joggen erst beginnt und sollte außerdem eine Überlastung vermeiden. Denn auch Überlastungen können schwere Beine hervorrufen. Eine kurzfristige Minderung von schweren Beinen bringt das Hochlagern oder kalte Abduschen der Beine.

Venenschwäche und deshalb bleischwere Beine

Müde und schwere Beine begleiten viele Menschen, aber nur wenige denken daran, dass es sich um eine Venenschwäche handeln könnte. Die Venenschwäche kann erblich bedingt sein oder kann aufgrund einer unerkannten Krankheit erscheinen. Dabei ist es statistisch erwiesen das mehrere Millionen Menschen in Deutschland schwere Beine und unter einer Veneninsuffizienz leiden.

Wer über bleischwere Beine klagt und dennoch keinen Rat von einem Arzt einholt, riskiert damit seine Gesundheit. Varikosis können sich unbemerkt weiterentwickeln und zu offenen Beinen der sogar Thrombosen führen. Sobald Sie ein Jucken, Kribbeln oder geschwollene Knöchel bemerken, sollten Sie schleunigst einen Arzt aufsuchen, der eine Veneninsuffizienz ausschließen kann.

Sollte es sich um ein Venenleiden handeln, kann er durch bestimmte Medikamentengabe schlimmere Folgeschäden vermeiden. Gleiches gilt, wenn schon Varikosis oder Besenreisen gesichtet worden sind.

Schwere Beine und die Ursachen

Wenn eine Veneninsuffizienz die Ursache für die blei-schweren Beine ist, kann das erbliche Ursachen haben. Viele bekommen jedoch auch schwere Beine, weil sie sich zu wenig bewegen. Zu langes Sitzen oder Stehen im Beruf kann die Venen schwächen und dafür sorgen, dass die Venenklappen nicht mehr richtig schließen.

Wenn dieser Zustand länger anhält, können aus gesunden Beinen schnell kranke Beine werden. Wenn Sie allerdings bereits beim Erkennen der ersten Symptome dagegen handeln, können Sie Varikosis und Folgeschäden frühzeitig verhindern. In manchen Fällen liegt aber auch eine Krankheit zu Grunde, die sich Thrombophlebitis nennt.

Was Sie gegen schwere Beine wirklich tun können

Schon beim ersten Anzeichen, dass die Beine müde und schwer wie Blei werden, sollten Sie es vermeiden, lange zu sitzen oder zu stehen. Anstelle der eintönigen Arbeit tun Sie den Beinen etwas gutes wenn Sie diese öfters hochlegen. Statt abends auf dem Sofa zu sitzen, sollten Sie die Beine hochlagern und dabei völlig entspannen. Ebenso hilfreich ist das Wechselduschen.

Wechseln Sie zwischen kalten und warmen Wasser damit die Muskeln und Gefäße angeregt werden. Treiben Sie regelmäßig Sport oder finden Sie gefallen an Gymnastikübungen. Auch das Sitzen auf einem Gymnastikball kann hilfreich sein, schwere Beine zu vermeiden. Überdies gibt es eine spezielle Venengymnastik, die Sie einfach zu Hause anwenden können.

Ein Gang zum Arzt ist außerdem notwendig. Denn nur ein Arzt kann eine exakte Diagnose stellen und Venenleiden diagnostizieren oder ausschließen. Das Tragen von Kompressionsstrümpfen ist noch dazu eine gute Alternative um schwere Beine und Varikosis zu verhindern.

Doch auch hier ist ein Arzt zurate zu ziehen, denn bei der Stärke der Kompressionsstrümpfe gibt es Unterschiede. Falsch ausgesuchte Strümpfe können schwere Beine verstärken und bewirken damit genau das Gegenteil von dem, was erreicht werden sollte.